Zur Person

Als Ärztin erlebte ich immer schon die enge Verbundenheit von Körper und Seele und deren Bedeutung für Krankheit und Gesundung.

Als Anästhesistin war ich zuständig für die Schmerzfreiheit, für die Notfallmedizin und die Intensivtherapie des Körpers. Es blieb nur wenig Zeit für Hilfe der Patienten und deren Angehöriger bei der Bewältigung von seelischem Trauma und seelischem Schmerz.

In der Psychotherapie kann ich genau jenem Bereich den nötigen Raum geben.

Diese Arbeit erfüllt mich zutiefst und ich erhoffe mir, dass Sie in der therapeutischen Arbeit die Faszination für diese Zusammenhänge entdecken und für sich im Sinne von Gesundung nutzen können.

Persönliche Angaben

verheiratet seit 1987, 2 erwachsene Kinder

Beruflicher Werdegang

1979 - 1985 Medizinstudium in Essen
1985 Approbation
1985 - 1991 Facharztausbildung Anästhesiologie in Bochum und Recklinghausen
1991 - 2000 Fachärztin für Anästhesiologie in Recklinghausen, Notfallmedizin, Intensivmedizin
2000 - 2004 als Ärztin allgemeinmedizinisch tätig in einer Suchthilfeeinrichtung zur Langzeittherapie drogenabhängiger, vorwiegend junger Erwachsener,
Weiterbildung zur ärztlichen Psychotherapeutin bei der Ärztekammer Nordrhein
seit 2004 niedergelassen als ärztliche Psychotherapeutin in einer Einzel-Praxis in Haan-Gruiten, Schwerpunkt tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie

vielfältige Weiterbildungen: Systemische Therapie, hypnosystemische Therapie, Verhaltenstherapie, Prozessorientierte embodimentfokussierte Psychologie, Zertifikat für Medizinische und Psychotherapeutische Hypnose und Hypnotherapie, Zertifikat lösungsorientierte Hypnose
Mitgliedschaften: Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie DGPM

Deutsche Gesellschaft für Autosystemhypnose